Hundeschule   Roger Meyer 
Wäre der Mensch als Hundeführer oder Hundeführerin perfekt, dann wäre es der Hund sicher auch!

Die menschliche Körpersprache:

Seit Jahren liest man auf fast allen Internetseiten und in der Literatur, die mit Hundeausbildung zu tun haben den Begriff, Körpersprache.
Gemeint ist in den meisten Fällen, man ( Hundehalter/In ) sollte seinen Hund, anhand der hündischen Körpersignale lesen und verstehen können um seinen Hund auch wirklich verstehen zu können.
Diese Aussage ist so auch richtig.
( Hunde untereinander, würden sich wahrscheinlich zu 100% verstehen, wenn der Mensch nicht eingreifen würde. )

Es ist aber schon fast tragisch zu sehen, wie man krampfhaft versucht Hunde zu lesen und dabei vergisst, dass die hündische Körpersprache nur einen Teil, etwa 50% der Kommunikation mit uns Menschen ausmacht.
Was nützt es, wenn ich meinen Hund zwar lesen kann, der Hund aber im Gegenzug schlechte Chance hat mich
( Mensch ) mit meiner komplexen Denk - und Handlungsweise zu verstehen.

Wenn ich als Hundeführer/In, meine eigenen menschlichen Körpersignale weder kenne, noch deren Wirkung auf den Hund realisiere und die daraus entstehenden Missverständnisse nicht wahrnehme, wie soll so ein gegenseitiges Verständnis entstehen können. 
Missverständnisse sind unweigerlich vorprogrammiert.
Zur Kommunikation gehören immer mindestens zwei.
Verstehen werden sich ( Mensch und Hund ) aber nur wenn sie eine verständliche, gegenseitige Kommunikation haben und diese beherrschen.
Würde ihr Hund, mit seiner einfachen und strukturierten Denkweise, Sie als Mensch meistens verstehen, hätte er bessere Chancen sich an ihre Erwartungen und Vorgaben zu halten.
Ich kann mir als Mensch noch so viel Mühe geben, Hunde werden niemals menschlich logische Denkstrukturen entwickeln können, darum werden Hunde auch nie wie Menschen reagieren sondern immer so wie Hunde.

Wer als Mensch, die menschliche Körpersprache im Verständnis des Hundes nicht kennt, darf von seinem Hund nicht verlangen, dass er den Menschen versteht und sich somit an dessen Vorgaben hält.  
Die menschliche und die hündische Körpersprache bestehen aus ganz klaren und meist einfach lesbaren Signalen.
Sie können diese menschlichen Körpersignale ganz einfach erlernen und verstehen, wie jede andere Sprache auf dieser Welt auch.
So wird es ein Leichtes, sich in der Kommunikation nicht nur mit ihrem eigenen Hund, sondern mit allen Hunden dieser Welt besser verständigen zu können und auch verstanden zu werden.

Gerne zeige ich ihnen die Einfachheit der menschlichen Körpersprache in Bezug auf die Wahrnehmung des Hundes und deren Wirkung auf das bessere Verständnis in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund.

Praxiskurs:

Kursdauer:      2 Std.
Preis:               280.-

Möchten Sie, dass ihr Hund Sie wirklich besser verstehen kann, dann lernen Sie doch einfach diese Sprache. 

Anmeldung für diese zwei ganz speziellen Stunden mit Termin nach Absprache, bitte per Mail. 
Max. pro Kurs = 1 Team

Ihr Hund hätte es verdient, Sie besser zu verstehen.