Hundeschule   Roger Meyer 
Wäre der Mensch als Hundeführer oder Hundeführerin perfekt, dann wäre es der Hund sicher auch!

Hier finden Sie Filme ( Brahmas Tagebuch )
und Einblicke in meine Art, mit dem Hund zu arbeiten
und ihn zu beschäftigen. 

Es gibt unzählige Möglichkeiten seinen Hund zu erziehen, jeder macht es anders, ich mache es möglichst verständlich für den Hund, damit er im Alltag bestehen kann.


Links zu den Filmen

Beschreibung

Longieren

Nur die Freude zählt

Langzeitkonzentration

Konzentrationsförderung über den Einsatz von Beute 
Und Spielzeugbestätigung

Tabu-Training

In einem Meer von Würsten trainieren

Würste apportieren

das ist wirklich nicht lustig

Holzspielzeug

Beschäftigung mit Nase und Verstand

Feldbett

Kommunikation über Körpersprache Leiten und führen

Der Weg ist das Ziel

Wir haben lange Zeit um dem Hund etwas beizubringen

Brahma und Jack

Es geht nichts über gute Lehrer

Brahma mit 10 Monaten

es geht immer besser

Impressionen 

Erlerntes festigen und Neues dazu lernen

Brahma mit zweinhalb Jahren

Ausbildungsimpressionen

Distanz Platz

Spielerisches erlernen auf Distanz Signale zu verstehen

Brahma lernt warten

In kleinen Schritten lernt man Warten

Ausbildungskontrolle am PC

Was habe ich schon alles gelernt

Brahma und die Wurst

Mein Vorbild, Schiwa hält sich an ein Tabu, also halte ich mich auch daran

Welpenförderung

Im Vordergrund steht nicht das Spielen ( kämpfen mit Artgenossen ) sondern zu erfahren, dass es ander Hunde gibt, aber von denen geht keine Gefahr aus, denn auf meinen Chef kann ich mich verlassen.

Er führt und beschützt mich!

Impressionen von Schiwa

Körpersprache vom Mensch richtig verstehen

Konzentrationsarbeit mit Schiwa

Aufpassen will gelernt sein

Schaukel

Unangenehmes, angenehm verkaufen

Mantrail Krimi

wie in richtigen Leben

Longieren

Longieren mit Gegenstand

Aufbautraining mit Vorbild

Vorbildfunktion in der Ausbildung

Kombigerät

etwas zum ersten Mal ausprobiert